SV - Ortsgruppe Mutterstadt - e.V.

News

 

Erstes Christi Himmelfahrts-Rettungshundecamp in der OG-Mutterstadt 2022

 

Über Christi Himmelfahrt fand dieses Jahr unser erstes Rettungshundecamp in der

Ortsgruppe Mutterstadt statt. Unsere Truppe setzte sich aus Mensch-Hunde-Teams der

Rettungshundesportabteilung Mutterstadt und unseren Freunden aus der Ortsgruppe Ober-Ramstadt zusammen.

Drei Tage lang konnten wir uns in großartigen Trainingsgebieten im Pfälzer Wald austoben

und sonntags trainierten wir dann den ganzen Tag auf unseren beiden Plätzen Unterordnung und Gewandtheit.

 

Unsere Pächter Familie Heisler organisierten uns vier Tage lang ein liebevoll gerichtetes

Frühstück und abends konnten wir unsere Trainingstage bei einem gemeinsamen Essen in der Gaststätte abschließen.

 

Dank der Revierleiter, Revierförster und Jagdpächter, mit denen wir seit Jahren ein sehr

harmonisches Verhältnis pflegen, durften wir in 6 Flächengebieten in den drei Tagen mit

unseren Hunden trainieren. Dort war alles geboten, was das Rettungshundesportlerherz

höherschlagen lässt. Die Hunde durften auf Wiesen, Dickungen, Farnfeldern, in Wäldern, an

Steilhängen, an oder unter Felsen verloren gegangene Menschen suchen, oder ihre Opfer

auf Bäumen oder unter riesigen Ästehaufen ausfindig machen. Unsere Hunde übten das

Verbellen oder Bringseln, das Suchen der verloren gegangenen Menschen und natürlich den

Gehorsam, sich in der Fläche Lenken und Leiten zu lassen.

 

Den Sonntag widmeten wir dann den nicht weniger wichtigen Aufgabenbereichen des

Rettungshundesports. Dazu gehören unter anderem der Gehorsam des Hundes sich mit und

ohne anderen Hunden auf dem Platz konzentrieren zu können, Distanzkontrolle mit Sitz,

Platz und Steh aus der Bewegung, die Schussabgabe bei der Freifolge als auch in der Ablage

und das Absolvieren verschiedener Geräte, wie z.B. Wackelbrücke, Wackelsteg, das Laufen

auf einer Leiter, das Begehen von unebenem Material, Durchqueren eines Tunnels, der

Positionswechsel auf einem Tisch und das Tragen und Übergeben eines Hundes und nicht zu

vergessen das Detachieren ( Schicken des Hundes auf 3 Tische, die in bestimmten Abständen voneinander aufgestellt sind).

 

Müde und glücklich konnten alle Mensch-Hunde-Teams nach vier Tagen wieder nach Hause

fahren und eins ist sicher, der Termin für das zweite Rettungshundecamp im nächsten Jahr

steht bei allen schon fest im Kalender.

 

Chrissi Koch

Leitung der Rettungshundeabteilung

 

Bilder folgen in Kürze! 

 

---------------------------------------------

 

Frühjahrsprüfung

 

Am 07.05. fand in unserer Ortsgruppe bei schönstem Wetter eine Prüfung statt.

Leistungsrichter Robert Schädler kam auch für dei kleine Gruppe: 2 BH-Prüfungen und 2 IGBH  1 Prüfungen.

Alle Kandidaten waren natürlich aufgeregt, konnten aber das Gelernte gut abrufen und bestanden alle.

Die IGBH-1-Prüflinge erreichten eine Bewertung im "Gut" und eine im "Sehr gut".

Wir gratulieren allen Teams und danken dem Leistungsrichter und den Helfern. 

 

   

Das Frühstück durfte nicht fehlen. 

 

die Prüfungsgruppe 

 

 

Erster Arbeitsdienst

 

Am 5.3.2022 fand unser erster Arbeitsdienst in diesem Jahr statt.

Bei bestem Wetter fanden sich knapp 20 Helfer ein, um neben der Platzpflege auch noch einige Reparatur- und Aufräumarbeiten durchzuführen.

Es wurde ordentlich angepackt. Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Mittagessen" 

 

   

 

   

Erdarbeiten beim alten Fettabscheider

 

Inhalt des Geräteschuppens sortieren 

 

Neuer Zaun wurde teilweise gesetzt

 

 ----------------------------------------------------------------

 

Seminar "Medical-Training und Physio-Basics"

 

Am Sonntag den 24.10.2021 veranstaltete die OG ein Seminar mit der Hundephysiotherapeutin Jeannette Schubert.

Die teilnehmenden Mensch-Hund-Teams lernten im ersten Teil in Theorie und Praxis die Grundlagen zum Medical-Training kennen.

Hierbei sollen die Hunde lernen, ein kooperatives Verhalten zu zeigen, damit pflegerische und ärztliche Maßnahmen durchgeführt werden können.

Über positive Verstärkung lernen die Hunde z.B in einer Position zu bleiben, beispielsweise Stehen, während eine Hilfsperson den Hund abtastet.

 

Im zweiten Teil nachmiitags wurden sogenannte Physio-Basic vermittelt.

Dies sind Gymanstik-Übungen die dem Hund helfen können seine Koordination und Kraft zu verbessern.

Alle Übungen wurden nach Anleitung von den Hundeführern selbst mit den Hunden geübt und können zu Hause weiterhin trainiert werden.

Das Interesse der Teilnehmer war groß und alle Hunde haben sich toll gezeigt und viel neues erlernt.

 

 

   

 

   

 

  ---------------------------------------------

Frühjahrsprüfung 2021

Nach langer Zeit konnten wir wieder eine Prüfung durchführen.
Es wurde auf den letzten Metern zwar noch spannend, aber letztlich war alles erfüllt, so dass unsere Prüfung am 22. Mai 2021 stattfinden konnte.

3 Prüfungen aus dem Rettungshundebereich, 1 IBGH1 und 5 Begleithundeprüfungen standen an.

Richter Michael Kampmann sorgte mit seiner ruhigen und humorvollen Art für eine entspannte Stimmung, soweit das bei Prüfungen überhaupt möglich ist.
Wir bedanken uns für sein sehr faires Richten und für die vielen hilfreichen Gespräche bei den Besprechungen aber auch im Anschluss, beim "gemütlichen Beisammensein".

Ein Dank geht auch an Heike und Peter Fehmel, die uns wieder ihre Obstbaumwiese für die Fläche zur Verfügung stellten, sowie an alle Helfer und nicht zuletzt natürlich an unsere Prüflinge!
 

 An der Prüfung beteiligten Personen, inkl. Versteck-Person Sju (liegend, wie sich das gehört).

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung:
Nicole Heisler mit Fides (BH)
Sandra Melgar mit Faye (BGH1)
Clemens Fellhauer mit Finlay (BH)
Alexandra Lambert mit Ewa (RH1 FL)
Bianca Pollit mit Mailo (RH-E FL)
Christine Koche mit Mia (RH1 FL)

Unseren Prüflingen, die diesmal Nerven gezeigt haben: beim nächsten Mal klappt es bestimmt, dass Ihr es könnt, wissen wir!

Am 3. Juni konnte Michelle Heimann mit Ihrer Brixie die BH in Ludwigshafen, ebenfalls bei Richter Michael Kampmann, wiederholen und diesmal hat so richtig gut geklappt.
 

--------------------------------------------------------------

 

Am Donnerstag, den 18.02.2021 war in der Rheinpfalz ein schöner Artikel über unsere neuen Pächter

 

 

 

---------------------------------

Nachdem unsere neuen Pächter, Nicole und Tino, mit großem Einsatz und Unterstützung einiger Freunde und Vereinsmitglieder

die Küche (und noch viel mehr) in Schuss gebracht haben, kann diese wieder in Betrieb genommen werden.

Unser Koch Paolo wird in den nächsten Tagen schnippeln und köcheln, damit am Donnerstag, den 11.2.2021,

der Straßenverkaufbeginnen kann.

 

Die Speisekarte "To Go" findet Ihr unter "Gaststätte", ebenso die Telefonnummer für die Bestellungen.

In der Corona-Zeit gibt es außerdem einen Lieferservice ab 17 Uhr!

 

Wir freuen uns auf den leckeren Salat mit Putenbruststreifen, die beliebten Pizza-Variationen (z.B. die scharfe Diavola),

die so lange vermissten Schnitzel und vieles mehr.

Das erleichtert die Wartezeit, bis wir hoffentlich bald wieder vor Ort die schöne Atmosphäre unserer Gaststätte

genießen können!

Ein herzliches Dankeschön an Nicole und Tino und allen, die auf unterschiedlichste Weise geholfen haben.

 

Wir wünschen unserem neuen Pächter-Paar und unserem Koch Paolo einen guten Start!

  

 ----------------------------------------

Endlich ist es geschafft!!!

 

Nach einigen Versuchen, viel Überlegungen und Planungsrunden starteten wir am 4. Januar 2021 einen weiteren Versuch, den neuen Fettabscheider aufzubauen.

Mit einer Bau-begleitenden Wasserabsenkung gelang es diesmal.

 

       

Baustelle mit Wasserabsenkung

 

Die Grube, diesmal trocken

 

Der Abscheider im Anflug

 

       

Abscheider und Sammelgrube sind an ihrem Platz

 

Abdeckungen sind drauf

 

Fertig :-)

 

 Wir sind unglaublich froh, dass wir dieses große und knifflige Projekt nun abschließen konnten.

Wir bedanken uns bei

- allen, die Zeit und Geld gespendet haben, um das Projekt überhaupt möglich zu machen,

- der Gemeinde Mutterstadt, die nicht nur geduldig mit uns war, sondern auch mit Rat und Tat zur Seite stand,

- den Unternehmen Kiefer und Mall, die nicht aufgegeben haben und gefühlt jede Möglichkeit mit uns durchgeplant haben und

- der Firma Rebelein, die mit ihrer Wassersenkung letztlich dafür sorgte, dass das Projekt noch ein gutes Ende nahm.

 

Sobald wir dürfen, wird das gefeiert!

  

 ------------------------------------------------

 

Unser Vereinsheim hat einen neuen Pächter

 

Nach mehr als 25 Jahren hat unser bisheriger Wirt Franco zum Ende des Jahres 2020 beschlossen,

unsere Vereinsgaststätte nicht mehr weiter zu führen.

Wir sind ihm sehr dankbar, dass er uns viele Jahre gut versorgt hat und

wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft.

 

Trotz der schwierigen Zeit im "Corona-Lockdown" haben wir schon zum

01.01.2021 einen neuen Pächter: Tino Heisler

Sobald alles eingerichtet ist, will er mit seiner Frau Nicole die Gaststätte öffnen,

soweit es die "Corona-Regeln" zulassen.

Wir sind zuversichtlich, dass bis Ende Januar 2021 wenigstens der Straßenverkauf starten kann.

 

Wir freuen uns, dass unser Koch Paolo bei uns bleibt.

 

 

       

Unterzeichnung des Pachtvertrages

(rechts 1. Vorsitzende: Andrea Sendrowski,

links neuer Pächter: Tino Heisler)

 

Anstoßen auf eine gute Zusammenarbeit

(rechts 1. Vorsitzende: Andrea Sendrowski,

links neuer Pächter: Tino Heisler)

 

Gruppenfoto

Tino und Nicole Heisler (mittig), Koch Paolo(links), Andrea Sendrowski (rechts)